Warum dürfen wir den Quellcode nicht verwenden?

Ein Kunde beauftragt eine Agentur oder einen freiberuflichen Programmierer zum Entwickeln einer Website oder einer Software. Am Ende des Projektes fragt der Kunde: „Jetzt kann ich den Quellcode auch für andere Seiten/Projekte nutzen, richtig?“ Daraufhin sagt der Programmierer oder die Firma: „Nein, dass können sie nicht“, und der Kunde fragt verwundert: „Warum denn nicht? Ich habe das doch bezahlt.“ Diese Gespräche hatte ich nun schon des Öfteren. Wollen wir doch mal den Sachverhalt beleuchten. Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe das Urheberrechtsgesetz (UrhG §1). Zu den geschützten Werken gehören ebenfalls Computerprogramme (Urhg §2, Punkt 1). Das bedeutet, dass dem Auftraggeber bei Vertragsschluss ein einfaches, nicht übertragbares, unkündbares Nutzungsrecht übertragen wird, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Sprich, der Auftraggeber kann das Endprodukt ausschließlich für den vorbestimmten Zweck unbegrenzt verwenden. Möchte dieser aber nun den Code für andere Zwecke weiter verwenden, ist es notwendig, dass ein ausschließlich, übertragbares, unbefristetes und unwiderrufliches Nutzungsrecht eingeräumt wird. Ist dies vertraglich festgelegt, kann der Auftraggeber den Quellcode beliebig verwerten.

Kleiner Auszug aus einem Quellcode

Kleiner Auszug aus einem Quellcode

Ein schönes Beispiel, das recht greifbar ist: Wenn wir eine Software für unseren Computer erwerben, erhalten wir mit dem Kauf eine Lizenz, die uns zum Nutzen der Software berechtigt. Geben wir die Software an Dritte weiter, geben wir damit auch das Nutzungsrecht weiter und dürfen die Software bei uns selbst nicht mehr einsezten. Genauso verhält es sich mit Quellcode im Webbereich oder anderen Bereichen eben auch. Denn dieser steckt unter jeder Haube einer Software, App, Website, oder was auch immer programmiert wurde. Alles klar? 🙂

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*